Ressourcen


Ressourcen

In der Produktion können sowohl Mitarbeiter als auch Fremdpersonal eingesetzt und deren Lohnkosten verwaltet werden. Hierbei ist die Definition alternativer Lohnsätze für z.B. Sonderarbeiten möglich. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Auslastung Ihrer Mitarbeiter oder lassen Sie sich alle Aufträge anzeigen, in denen eine bestimmte Arbeitskraft verwendet wird oder wurde.

Die einzelnen Arbeiter können in Arbeitskraftpools oder Arbeitskraftgruppen organisiert werden. Bei der Zuordnung einer Gruppe zu einem Fertigungsauftrag werden alle Gruppenmitglieder für die Produktion benötigt. Wird hingegen ein Arbeitskraftpool verwendet, kann die Aufgabe durch einen beliebigen Mitarbeiter des Pools übernommen werden. Bestimmen Sie nach welchen Strategien kalkuliert (kostengünstig, kostenintensiv, Durchschnitt) beziehungsweise geplant (schnellstmöglich, kostengünstig) werden soll.

Ebenso können Maschinen in Pools zusammengefasst werden. Für die Berechnung der Kosten steht Ihnen ein leistungsfähiger Maschinenkostensatzrechner zur Verfügung. Außerdem können Informationen zu Prüfläufen, Wartungen oder Inspektionen hinterlegt werden. Über entsprechende Meldungen wird der Status der Maschine gesteuert. Natürlich sind auch hier die Auslastung sowie die zugeordneten Aufträge ebenso wie Zeitmeldungen einsehbar.

Natürlich müssen auch die während der Produktion verwendeten Materialien berücksichtigt werden. Dies können Stammartikel, Stücklisten oder Baugruppen sein, denen Informationen zu den benötigten Mengen hinterlegt sind.  Außerdem kann festgelegt werden, ob das Material optional ist oder vom Kunden beigestellt wird.